GLAS JAVNOSTI - Logo

 Prvi broj izašao 15. jula 1874. u Kragujevcu
 Webedition

 14. 05. 1999
Izdaje NIP „GLAS“ a.d.
„GLAS JAVNOSTI“ d.d.
Vlajkovićeva br. 8,
Beograd, Jugoslavija

 NEUESTE
 KURZNACHRICHTEN

Updated:
14/05/99 01:00 (GMT +01:00)

Glavne vesti Ostale vesti Feljton Arhiva Pretplata Istorijat Redakcija Kontakt Navigation Bar
SINA
Glas nedelje
Srpsko nasledje
In der Nacht zum Donnerstag griff Nato Kosovo, Pancevo, Batajnica und Novi Sad an

Flugplaetze, Bahnhoefe und Fernsehgebaeude beschossen

Belgrad, Pancevo - Nato-Flugzeuge griffen am Donnerstag um 4.25 Uhr die Umgebung von Batajnica an. Zu dieser Zeit waren in Belgrad einige Detonationen aus dem Stadtgrossraum zu hoeren. Im Raum Batajnica wurde ein Flugzeug abgeschossen, meldete der Rundfunksender Radio Novosti.

Zwei Explosionen ertoenten um 4.10 und 4.27 Uhr bei Deliblatska pescara, oestlich von Pancevo.

Novi Sad - Nato-Flugstreitkraefte beschossen am Donnerstag um 4.15 und 4.30 Uhr das Gebaeude des staatlichen Fernsehens in Novi Sad. Die ersten vier Raketen schlugen um 4.15 Uhr ein, und fuenf Minuten spaeter noch zwei. In der dritten Angriffswelle um 4.35 Uhr waren noch zwei Detonationen zu hoeren.

Pristina - Nato bombardierte in der Nacht zum Donnerstag auch etliche Zivilziele in Kosovo und Wojwodina.

Am Mittwoch um 19.30 Uhr wurden einige Raketen auf die Umgebung der Orte Srbica und Decani, sowohl den Flugplatz Slatina abgefeuert. Um ein Uhr nach Mitternacht wurde das Gebiet zwischen Djakovica und Decani mit mehreren Raketen beschossen.

Auf das Gebiet zwischen Urosevac und Pristina fielen Kassettenbomben, und einige Bomben schlugen in der Naehe des Bergwerks Stari Trg und dem Senderelais Kutlovac ein.

Am Donnerstag um 02.00 Uhr wurde die Umgebung des Bahnhofs in Prizren mit 5 Raketen beschossen. Die umgebenden Haeuser gingen in Flammen auf, aber es gibt zur Zeit noch keine Angaben ueber Schaeden oder Opfer.

Die Ziele auf dem Berg Goles wurden fuenfmal im Laufe der Nacht bombardiert.

Nato-Flugstreitkraefte setzten die Angriffe auch tagsueber fort. Am Donnerstag um 07.40 Uhr wurde der Berg Kutlovac, bei Stari trg mit zwei Raketen beschossen. Eine Rakete schlug um 10.02 Uhr auf das Dorf Crnoljevo in der Gemeinde Stimlje, und die zweite um 10.10 in die Umgebung vom Dorf Petrovic ein.



US-Generalstabschef Henry Shelton warnt

Jugoslawischee Armee kann sich noch lange widersetzen

Washington - Der US-Generalstabschef Henry Shelton sagte am Donnerstag, dass sich die Jugoslawische Armee noch "ziemlich lange" den Nato-Luftangriffen widersetzen kann und das Ende des Jugoslawien-Konflikts vielleicht noch in weiter Ferne liegt.

Auf der Pressekonferenz, die am Mittwoch in Washington stattfand,sagte Shelton nicht wie lange das dauern koennte.

Im Falle das der jugoslawische Praesident Slobodan Milosevic "nicht nachgibt", kuendigte der US-Verteidigungsminister Wiliam Cohen an derselben Pressekonferenz an, werden die Angriffe gegen jugoslawische Truppen in Kosovo so lange fortgesetzt bis sie nicht zum Punkt degradiert werden an dem die separatistische UCK die Initiative uebernehmen kann.



China gibt nicht auf

New York - Der OUN-Sicherheitsrat hat am Donnerstag keinen offiziellen Beschluss ueber die Bombardierung der chinesischen Botschaft in Belgrad gefasst, da Nato-Mitglieder den zweiten Tag in der Folge Anmerkungen zum veraenderten chinesischen Vorschlag machten.

Die chinesischen Vertreter haben gleichzeitig betont, dass ihr Land die Verabschiedung der Resolution ueber die Kosovo-Krise solange blockieren wird, bis der Sicherheitsrat die Bombardierung der chinesischen Botschaft in Belgrad verurteilt.



Neue Friedensinitiative von Prag und Athen

Albright gegen den tschechisch-griechischen Plan

Prag - Der tschechische Aussenminister Jan Kavan unterrichtete das Parlament ueber die neue griechisch-tschechische Balkan-Friedensinitiative, die den OUN, Nato und anderen internationalen Organisationen am Montag vorschlagen wird.

Dieser Plan schliesst das Recht der Fluechtlinge auf Rueckkehr und Leben im multiethnischen und multikulturellen autonomen Kosovo im Rahmen von Jugoslawien ein, sowohl neue Mechanismen zum Minderheitenschutz, die von der Unveraenderlichkeit der aktuellen Grenzen ausgehen, und ein detaillierter "Marshal-Plan" zum wirtschaftlichen Wiederaufbau der gesamten Balkanregion.

Kavan schlug den Plan vor zwei Tagen vor, aber, wie bereits zu hoeren war, lehnt ihn der US-Staatssekretaer Madeleine Albright ab.



Human Rights Watch sendet Botschaft an Javiar Solana

Wenn sie Zivilisten beschuetzen, warum toten sie sie?

New York - In einem Brief der Human Rights Watch an Nato-Generalsekretaer Javier Solana, drueckte diese Menschenrechtsorganisation Bedorgnis ueber die steigende Anzahl von Zivilopfern in der Agression gegen BR Jugoslawien aus.

- Nato behauptet, einen Krieg zum Schutz der Menschenrechte zu fuehren. Wenn es so ist, dann ist es ausserordentlich wichtig, dass im gefuehrten Krieg Menschenrechte ausnahmslos respektiert werden. Nato muss alles tun, was in seiner Macht steht, den Beschuss von Zivilisten zu vermeiden - sagte der Vollzugsvorsitzende der Human Rights Watch Kenneth Roth.

Im Schreiben an Solana wird besondere Besorgnis wegen der Zerstoerung von Fabriken, Angriffen auf Stromversorgungsanlagen, Vernichtung einiger jugoslawischer Fernseh-und Rundfunksender, Angriffen auf Zivilobjekte wie Krankenhaeuser, Botschaften und Zivilfahrzeuge ausgedrueckt.



Am Freitag Urauffuehrung des "Weissen Anzugs" von Lazar Ristovski in Cannes

Auf dem Weg zum Hoehepunkt

Belgrad - Der einzige jugoslawische Film auf den 52. Internationalen Filmfestspielen von Cannes "Weisser Anzug" des Regisseurs Lazar Ristovski wird am Freitag seine Welturauffuehrung erleben.

Dieser Film wird im Programm "Kritikwoche" gezeigt und sich um drei Preise bewerben - den Preis der Kritik, "Merzedes Benz" fuer den besten Film der "Kritikwoche" und "Goldene Kamera" fuer das beste Debuet an den Filmfestspielen in Cannes.

Jeanne Roi, Filmkritiker der franzoesischen "Liberation" und Programmselektor ueberschrieb seinen Einfuehrungsartikel mit "der jugoslawische Film wird uns bis zum Hoehepunkt fuehren", womit er auf die Bedeutung dieses Films hinwies.




IN KUERZE FOLGEN NEUESTE NACHRICHTEN




ARCHIV

Pretraživanje GLASA JAVNOSTI!

powered by FreeFind


 

E-mail: glas_javnosti@abc.co.yu

[ Glavne vesti | Ostale vesti | Feljton | Arhiva | Istorijat | Redakcija | Pretplata | Kontakt ]
http://www.glas-javnosti.co.yu
webmaster@glas-javnosti.co.yu

   

Copyright © 1998 NIP „GLAS“
All Rights Reserved.


FastCounter by LinkExchange